Wochenrück-Klick V: Umf, umf, Umfragen…

 wochenklick_neu 
 KW 11 (9.3.-15.3.2015)

Was ist die vergangene Woche im Netz gelaufen? Welche Hashtags waren relevant, welche Netzaktivitäten der Kandidaten haben uns überrascht? In unserem Wochenrück-Klick informieren wir Sie über die wichtigsten Ereignisse im Netz-Wahlkampf. Sie haben Anmerkungen, Ergänzungen? Bitte hinterlassen Sie diese in der Kommentarspalte oder senden uns eine Nachricht auf der  Über uns-Seite

Hier sind unsere wichtigsten Netz-Punkte der KW 11 (9.3.-15.3.2015):

KandidatenKlick:

  • Zwei neue Bewerber gab es in der vergangenen Woche – die Liste ist damit auf elf Bewerber angewachsen. Mit dabei: Ein gewisser Enrico Pauser, der sich dringend um sein Image bei Google kümmern sollte – falls es ihm wichtig ist. Unseren Beitrag dazu finden Sie hier: „Jetzt wird’s kritisch: Macht uns Enrico Pauser zur Lügenpresse?
  • Wesentlich seriöser dagegen tritt der noch am Sonntag hinzugekommene Jack Hubald auf. Auch er benötigt noch die 240 Unterstützerunterschriften. Unseren Beitrag zu Jack Hubald können Sie hier lesen: „Bewerber Nr. 11: Jack Hubald„.
  • wantedSie verlieren langsam den Überblick? Dann schauen Sie doch mal auf unserer Kandidaten-Übersicht vorbei. Dort haben wir die Profile der einzelnen Bewerber in den sozialen Netzwerken verlinkt. Wenn Sie auf das Profilbild klicken, können Sie außerdem die Antworten der Bewerber auf unseren Fragebogen lesen, den wir verschickt haben. Kleines Problem: Wir haben noch nicht von allen Kandidaten und Bewerbern die Antworten. Immernoch stellen wir uns die Frage: Who the f… ist Denis Wustmann? (s. Bild rechts!).
  • Noch ganz am Anfang: Auf unserer Zitate-Seite sammeln wir Medien-Zitate der einzelnen Kandidaten. Die Auswahl ist bislang noch sehr bescheiden – das liegt aber nicht an uns! Wir freuen uns jederzeit über Hinweise (hier einwerfen), welche Themen wir noch aufgreifen könnten und welches Zitat wir noch nicht haben. Aber: In die Liste kommen ausschließlich Themen mit Dresdenbezug. Allgemeinblabla („Wir brauchen eine bessere Willkommenskultur“) werden wir nicht aufnehmen. Außerdem sollten die Themen eine gewisse Kontroversität beinhalten… Die Auswahl erfolgt streng und allein durch uns. Schließlich der Hinweis: Diese Übersicht wird sicher nicht den Besuch der Kandidatenseiten ersetzen… obwohl: Da steht in den meisten Fällen gerade auch noch nicht mehr. Hier finden Sie unsere Zitate-Sammlung!

 

UmfrageKlick:

  • Hach ja, diese Sache mit den Prognosen und Umfragen… Die Woche sorgten zwei Umfrage-Ergebnisse für Reichweite Gesprächsstoff in den sozialen Netzwerken. Einmal ist da das DNN-Barometer, dem eine erste Tendenz zu entnehmen ist: Es läuft wohl auf einen zweiten Wahlgang hinaus. Außerdem hat der CDU-Kandidat Markus Ulbig – trotz sehr großer Bekanntheit – offenkundig ein ziemliches Problem: Nur 28 Prozent der Befragten trauen ihm den Job als OB zu. Entsprechend titelten die Dresdner Neuesten Nachrichten (jetzt nicht mehr hinter der Bezahlschranke, dafür hinter einem fetten Pop-up!): “DNN-Barometer zur Dresdner Oberbürgermeister-Wahl: Ulbig hat einen schweren Stand„.
  • Man kann die Zahlen aber auch anders interpretieren, eine eigene Grafik daraus bauen und diese in Facebook verbreiten. Absolut erlaubt! Trotzdem konnten wir uns einen Kommentar („Nanu, das sind ja schon regelrecht Medien-Methoden“) zum Vorgehen des Stange-Wahlkampf-Teams nicht verkneifen. Hier nachzulesen: „Eine Statistik, zwei Grafiken„.
  • Das andere „Umfrage“-Ergebnis, das diese Woche geteilt wurde, müsste man eigentlich gar nicht kommentieren (vgl. dresdenwaehlt.de vom 11.2.(!)2015: „#obwdd: Stimmen Sie jetzt ab!“). Trotzdem fanden sich die „Ergebnisse“ auf der Facebook-Seite von Dirk Hilbert wieder:Bildschirmfoto 2015-03-16 um 22.07.52
    Wir verkneifen uns an der Stelle mal die Frage, wie glaubwürdig Politiker sind, die solche Ergebnisse für die eigene… nein, nein, das fragen wir jetzt nicht! Stattdessen präsentieren wir lieber eigene, hochglaubwürdig und total nicht repräsentativ ermittelte Ergebnisse. Meine Damen und Herren, bitte beachten Sie: Die große Mehrheit der dresdenwaehlt.de-Leser ist der Meinung, dass Dresden Fernsehen diese erste Kandidaten-Abstimmung nur aus diesem Grund veranstaltet hat ( (Trommelwirbel… Tusch!):
    Werbung auf Dresden Fernsehen wird nach Klicks bezahlt. Entsprechend gut ist es, wenn möglichst viele Angebote zum Klicken da sind, damit das dumme Klickvieh äh die Besucher ordentlich was zum Klicken haben!
    ddwä-Umfrage-DDF-Umfrage
  • Mit diesem Ergebnis erübrigt sich auch die Antwort auf die Frage von Lara Liqueur in unserer Kommentarspalte, ob wir nicht auch solche Umfragen machen wollen: Nein, wir betrachten unsere Leser nicht als Klickvieh.

 

Bildschirmfoto 2015-03-16 um 22.59.00

SocialKlick:

  • Jetzt wird es experimentell: Die Außenseiter-Bewerber mit etwas weniger Bekanntheit laufen sich so langsam in den sozialen Netzwerken warm. Ein schönes Beispiel ist das von uns oben (ausnahmsweise kostenfrei!) geteilte Bild, das Bewerber Tobias Tanneberger auf seiner Facebook-Seite verbreitet hat. Kreativität soll belohnt werden!
  • Zu dem von ihm organisierten Open-Space-Workshop (noch so eine hippe Idee aus diesem Internetz!) kamen zwar nur sieben (Korrektur auf Bitte des Veranstalters, owy) zehn Personen… Dafür hat die Veranstaltung aber auch kein (Wahlkampf-)Etat verschlungen. Die Ergebnisse können Sie auf Tobias Tannebergers Facebookseite einsehen.
  • Auch die Die-Partei-Bewerberin Lara Liqueur setzt bei ihrem Wahlkampf weiter fleißig auf die sozialen Netzwerke. Seit kurzem kann man ihr bei ask.fm Fragen stellen: Ask Lara Liqueur. Nur zu, nur zu, wir sind gespannt.
  • Wobei… bringt das was? Damit keine Missverständnisse aufkommen: Unser Blog ist primär von der Frage getrieben, wie die sozialen Netzwerke den Wahlkampf verändern und beinflussen, deswegen konzentrieren wir uns in der Berichterstattung auf die Netz-Themen. Vermutlich aber bringt im konservativen Dresden die (ganz klassische Offline-) Container-Tour von CDU-Kandidat Markus Ulbig wesentlich mehr als die Online-Aktivitäten der diversen Kandidaten ohne vorherige Bekanntheit. Eine reine Bauch-Prognose unserseits – sehen Sie das anders (vielleicht sollten wir dazu mal eine Umfrage starten! 😉 )?

MedienKlick:

 

*   neu seit dieser Woche
** nicht bei Facebook aktiv

 

Fazit der Woche: Umfragen sind eher nicht so das Gelbe vom Ei.

5
4 Comments
  • Daniel B.
    März 17, 2015

    Danke für die wiederholt gute Zusammenfassung. Nur eine Zahl kann nicht stimmen. Schaut euch bitte mal beim FanKlick die Zuwachsraten von Frau Stange an, M. M. nach müsste dort +117 stehen? Viele Grüße

    • rost
      März 17, 2015

      Danke für den Hinweis. Da hab ich zu schnell getippt. Entschuldigung. – Ist korrigiert. (rst)

  • Lara Liqueur
    März 18, 2015

    Die Klickvieh-Argumentation kann ich verstehen, aber soweit ich das sehe, gibt es bei euch doch gar keine Werbeanzeigen?! Sehe ich das falsch?

  • Dirk H.
    März 20, 2015

    Werte Damen und Herren,

    ich erlaube mir darauf hinzuweisen, dass in Ihrer Zusammenfassung der Hinweis auf ein ausführliches Audio-Interview mit der OB-Kandidatin Lara Liqueur fehlt. Das entsprechende Interview wurde am 14.03.15 im Podcast „Unlängst & Bündig“ veröffentlicht und ist jederzeit hier nachzuhören:

    http://kosndude.podcaster.de/kosndude/4-sandwich-mit-lara-liqueur-fickdresden/

    Mit freundlichem Gruß,

    Dirk H.