#obwdd: Ronny Winkler will als unparteiischer Kandidat antreten

Von 0 Permalink 2

Huch, da ist ja noch einer! Die „Sächsische Zeitung“ setzt uns heute davon in Kenntnis, dass es einen weiteren Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Dresden gibt (vgl. SZ-Online vom 3.3.2015: „Wer kommt nach Helma Orosz?„).

Der selbstständige Maler und Lackierer Ronny Winkler hat bei Facebook angekündigt, am 7.6.2015 als „unparteiischer Kandidat“ antreten zu wollen.

ob-winkler-Screenshot

 

Wörtlich war schon im November 2014 auf der eigens dafür eingerichteten Fanpage zu lesen:

„Sicherlich fragt Ihr euch warum ausgerechnet ich. Nun es ist ganz einfach erklärt: Viele von Euch wünschen sich einen Bürgermeister der Eure Interessen und Wünsche kennt und respektiert. Ob in der Stadtplanung oder in allen anderen wichtigen Entscheidungen rund um das Leben in Dresden. Wer kann die Bürgerinnen und Bürger und deren Bedürfnisse besser verstehen als ich, der selbst tagtäglich mit den Höhen und Tiefen des täglichen Lebens in unserer Stadt konfrontiert ist.“

Inzwischen gibt es auch eine eigene Wahlkampfseite im Netz. Dort ist einiges zu lesen u.a. zu den Themen Familie & Soziales, Asyl, Stadtentwicklung und Wirtschaft.

Hier geht es zur Wahlkampfseite von Ronny Winkler: www.ob-winkler.de

2
0 Comments