Lesehinweis: „Die Volksverräterin Tatjana Festerling“

Von 0 Permalink 0

Lesehinweis: Auch wenn Sie nicht wieder antritt – oder genau deswegen – ist uns Pegida-Kandidatin Tatjana Festerling noch einen Beitrag wert. Denn sie hat ihre Bewerbung um das Amt des Oberbürgermeisters wieder zurückgezogen – wie andere auch.

Allerdings hat sie gleich nach dem 1. Wahlgang ihren Gefolgsleuten eine Wahlempfehlung ausgesprochen, man solle Dirk Hilbert wählen – um Eva-Maria Stange zu verhindern (vgl. DNN.de vom 28.6.2015).

Ähm… Bitte? Erst macht sie wochenlang die „etablierte Politik“ schlecht, um dann eine Empfehlung in genau diese Richtung auszusprechen? Man glaubt es kaum.

Der Autor und Blogger Michael Bittner hat das Scheitern von Pegida sehr treffend auf den Punkt gebracht. Zitat:

„Der große Angriff gegen das ganze politische System endete in einem Akt kleinlicher Parteipolitik. Der fauchende Tiger legte sich brav als Bettvorleger nieder.“

Herrlich bringt Bittner auch die Ironie hinter Festerlings Bewertung des eigenen Wahlergebnisses auf den Punkt: Erst schimpft Festerling wochenlang über die „verlogene Politik“, am Ende aber nennt sie selbst die eigene Niederlage (knapp 10% vs. „Wir sind das Volk“) einen „großen Erfolg“.

Titel des sehr lesenswerten Beitrages in Bittners Blog: „Die Volksverräterin Tatjana Festerling„.

0
0 Comments